isl-baustellenmanager v7.6

intelligente Software-Lösungen für den Baubetrieb

Sehr gehrte Damen und Herren,
liebe Nutzerinnen und Nutzer unserer Software,

wir freuen uns darüber, Ihnen heute das aktuelle Update unseres isl-baustellenmanagers zu senden und sind uns sicher, dass Ihr Arbeiten mit unserem Produkt jetzt nochmals schneller und effektiver wird. Wir haben nicht nur Änderungen an unserer Software durchgeführt, sondern stellen Ihnen auch sinnvolle und praxisnahe Funktionserweiterungen zur Verfügung.

Besonders Augenmerk möchten wir auf das Modul easyGM legen. Dort haben wir die Oberfläche komplett überarbeitet und eine neue intuitive Benutzerführung etabliert.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg mit den Neuerungen.

Ihr Team von isl-kocher

Software-Änderungen

Selektionstexte: Sind mehrere Objekte bei der Objektauswahl im Fokus, wird wie bisher eine Auswahlbox eingeblendet. Jedoch haben die Selektionstexte dieser Auswahlbox jetzt ein neues Layout. Zudem wurde die Inhalte angepasst und sind nun besser verständlich.

Projektexport aus der Projektverwaltung: Nachdem es beim Export von Projekten in Vergangenheit teilweise Probleme gab, wurden diese Fehler eliminiert. Die generierte ZIP-Datei wird nun nicht mehr doppelt ausgegeben.

Sichtbarkeit von Objekten: Ab sofort sind die Strukturbäume des Projektexplorers und des Modulexplorers wieder synchron.

Funktionserweiterungen

Punktliste erzeugen: Im Punktspeicher besteht jetzt die Möglichkeit, die aktuelle Punktgruppe als Liste im PDF-Format auszugeben. Dabei werden hinterlegte Punktfilter berücksichtigt.

DWG/DXF-Export: Für alle Module und die Volumenkörperobjekte gibt es jetzt einen separaten Layer (Ebene) in der exportierten Datei.

Quicksupport Teamviewer 14: Mit dem isl-baustellenmanager wird ab sofort die Version 14 der Software Teamviewer ausgeliefert.

Linienhöhen aus Hintergrundplan übernehmen: Im Linienspeicher kann jetzt die Lage und Höhe einer 3D-Polylinie aus einem Hintergrundplan übernommen werden.

PDF-Pläne zuschneiden: Rahmenränder, Legenden und Stempel in PDF-Hintergrundplänen stören oft in der Weiterverarbeitung. Mit der neuen Funktion „zuschneiden“ können diese jetzt ausgeblendet werden. Dazu wird mit der Maus ein Polygon markiert, dass den weiterhin darzustellenden Bereich umfasst. Die in der Abbildung markierten störenden Bereiche werden ausgeblendet.

Software-Änderungen

Bezeichnungen in den easyGM-Gruppen: easyGM-Objekte werden jetzt auch in der Gruppenansicht zur Laufzeit korrekt aktualisiert. Zudem werden Namensänderungen der Objekte hier direkt übernommen.DA11/BRZ-Anbindung: Bei der Ausgabe „nur Endergebnis“ und der Einstellung „Folgeposition“ wurde die Bezeichnung „Fläche/Linie“ ergänzt. Schichtenmakros: Positionen mit der Einheit „m²“ werden jetzt korrekt in der Positionsfahne dargestellt.

Objekte ohne LV-Zuordnung: Diese Objekte zeigen in der Positionsfahne jetzt auch ihre Flächengröße an.

Punktverlinkung löschen: Diese neue Funktion unterbricht bei allen sichtbaren Objekten die Verbindung zum Punktspeicher. (sollte dieser Punkt nicht besser unter der Überschrift Funktionserweiterungen stehen?)

Funktionserweiterungen

Stationiertes Aufmaß: Für die prüfbare Berechnung einer Fläche steht jetzt alternativ zu den Optionen „Elling“ und „Dreiecksaufteilung“ die Option „stationiertes Aufmaß“ zur Verfügung. Diese Abrechnungsmethode orientiert sich an der manuellen Aufmaßmethode mit Messrad und Bandmaß. Alle Infos über die Vor- und Nachteile sowie die Arbeitsweise bei der Option „stationiertes Aufmaß“ finden Interessierte hier.

Software-Änderungen

Darstellung im Kontrollschnitt: Querschnittsflächen aus einer easyDGM-Mengenberechnung können jetzt im Kontrollschnitt ausgeblendet werden.

Horizont aus Liniengruppe anlegen: Geschlossene 3D-Linien aus dem Linienspeicher können – auch mit Bögen – jetzt optional als Randlinie des neuen Horizonts übernommen werden.

Funktion „Dreieck zeichnen“: Beim Zeichnen von Dreiecken kann jetzt die Grafik wieder korrekt gezoomt und geschoben werden.

Bruchkanten in einer REB-Datei: Bruchkanten werden jetzt beim Export einer REB-Datei als DA49 ausgegeben.

Funktionserweiterungen

Ausgabe 10d-Datei (REB-Prüfdatei): Bei einer Mengenermittlung aus Horizontverschneidungen kann jetzt eine REB-Prüfdatei erstellt werden. Mit der Funktion „REB-Prüfdatei erzeugen“ unter dem Reiter „Import/Export“ lässt sich auch aus vorhandenen Horizonten manuell eine REB-Prüfdatei erzeugen.

Global ändern: Für alle sichtbaren Horizonte können jetzt gleichzeitig mehrere Horizont-Eigenschaften geändert werden. So ist es möglich, übergeordnet die Dreiecksfarbe, die Umringfarbe, die Anzeigeart, die Punktnamen, die Punkthöhe sowie die Koordinaten für mehrere DGM-Horizonte in einem Arbeitsschritt zu ändern.

Definition Mengenberechnung: Im Dialog (in welchem Dialog?) kann jetzt die Berichtsbezeichnung erfasst werden, die auch in der Strukturbaumansicht dargestellt wird. Mit der im Dialogfeld darüber liegenden Suchfunktion kann der Bericht gesucht werden.

CPI-Import: Es können jetzt auch CPI-Daten mit dem neuen Property-Datenmodell Version 1.7 geladen werden.

Dreiecksnummern auf Hintergrundplan: Mit der neuen Funktion „Dreiecksdaten in Hintergrundlayer“ unter dem Reiter „Prüfung/Korrektur | Allgemein“ können Dreiecksnummern sowie die 2D-Längen der Dreiecksseiten auf einen Hintergrundlayer geschrieben werden. Dadurch lassen sich die Texte zur besseren Sichtbarkeit einfach verschieben.

Umringe anzeigen: Mit der neuen Funktion „Prüfung/Korrektur | Allgemein | Umringe anzeigen“ lassen sich alle Umringe eines easyDGM-Horizonts anzeigen. Gerade kleine Umringe, die durch eine Verschneidung entstanden sind, lassen sich damit einfach finden und auf Wunsch entfernen.

Erzeugen eines Horizontes: Beim Anlegen eines Horizontes kann zusätzlich zur Dreiecksfarbe jetzt die Farbe der Randlinie, die Farbe der Bruchkante sowie der Darstellungsmodus (komplett, schattiert, o.a.) festgelegt werden.

Triangulieren ohne Umringe: Mit der neuen Funktion werden Löcher (sollte man hier erläutern, um welche Löcher es sich handelt?) ohne Berücksichtigung aller Randlinien geschlossen. Die vorhandene Dreiecksvermaschung bleibt jedoch bestehen.

Entzerren von Punkthaufen: Durch Verschneidungen entstandene Punkthaufen lassen sich durch diese Funktion entzerren. Somit können Folgeverschneidungen schneller und korrekter ausgeführt werden.

Umringe und Randlinien: Automatisch berechnete Umringe werden in Randlinien konvertiert. Zudem können diese Randlinien gezielt manuell angelegt werden.

Zoomen von Horizonten: Besonders bei großen DGM-Horizonten kann jetzt flüssiger gearbeitet werden, da der Bildaufbau beim Zoomen deutlich beschleunigt wurde.

Software-Änderungen

ISYBAU-Import: Der ISYBAU-Import wurde erweitert, unter anderem ist jetzt eine Zuordnung von Wandstärken möglich.

Ausgabe Mengenliste – Haltungsskizze: Die Berechnung von Maßketten und Höhen in den Haltungsskizzen wurde optimiert.

DA11-Datei: Ab sofort werden Zusatzmengen in der DA11 und in X31 nicht mehr doppelt ausgegeben.

Grabenverlängerungen: Beim Kopieren von Grabenverlängerungen treten jetzt keine Abweichungen mehr auf.

Funktionserweiterungen

Längsschnitte: Neu ist, dass die Höhen einen DGM-Horizontes global über die Längsschnitte angelegt und gelöscht werden können.

Sortierung der Halterungen: Haltungen können ab sofort alphanumerisch oder gemäß dem Längsschnitt angeordnet werden. Damit werden Haltungen den Strängen nach geordnet.

Urgelände und Deckelhöhe: Abweichendes Urgelände und die Deckelhöhen werden nunmehr bei der CSV-Liste der Schächte mit ausgegeben.

Positions-Zwischensummen: Zwischensummen der einzelnen Positionen werden fett in den Skizzen dargestellt.

Positions- und Rohrtabelle: Für Schächte gibt es jetzt ein separates Feld für die Positionszuordnung.

Das neue Modul easyRB steht nun für alle Anwender zum Testen zur Verfügung.

Das neue Modul easyVL steht nun für alle Anwender zum Testen zur Verfügung.

Software-Änderungen

Parallelen von 3D-Linien: In der Vorschau werden Parallelen von 3D-Linien nicht mehr flächig dargestellt.

Höhenbearbeitung im Längsschnitt: Die Interpolation von geschlossenen Polygonen ist jetzt auch über den Start- und Endpunkt hinaus möglich.

Tiefbau ohne isl-baustellenmanager geht nicht!

Jetzt Testlizenz anfordern

Testlizenz für den isl-baustellenmanager 

kostenfreie Webinare

isl-baustellenmanager und €asyGIS

Bitte wählen Sie zunächst Ihre Branche

Tiefbau

Sie arbeiten in den Bereichen Straßen- und Tiefbau, Erdbau oder Garten- und Landschaftsbau? Dann klicken Sie hier und lernen Sie unsere Software kennen.

Tiefbau

Klicken Sie hier und lernen Sie unsere Software kennen

Hochbau

Ihr Betrieb führt anspruchsvolle Hochbau-Maßnahmen durch? Dann klicken Sie hier und erfahren Sie, wie Sie mit unserer Software Marktvorteile generieren.

Hochbau

Klicken Sie hier und erfahren Sie, wie Sie mit unserer Software Marktvorteile generieren.

Infrastrukturbau

Große Infrastruktur-Projekte sind Ihr hauptsächliches Arbeitsfeld? Dann klicken Sie hier und überzeugen Sie sich von den Vorteilen unserer Software.

Infrastruktur

Klicken Sie hier und überzeugen Sie sich von den Vorteilen unserer Software.